Flöhe bekämpfen – Ungeziefer und Parasiten

Flöhe bekämpfen sollte Priorität haben, haben sich die kleinen Parasiten bereits erfolgreich in den eigenen vier Wänden eingenistet. Flöhe sind Ungeziefer und Parasiten zugleich. Haben Sie einen Befall von Flöhen in Ihrer Wohnung festgestellt, heißt es schnell handeln und die Flöhe bekämpfen.

Allerdings sollten Sie wissen, dass ein Flohbefall kein Anzeichen mangelnder Hygiene ist. Beispielsweise durch den Kauf eines antiken Gegenstandes können Flöhe in das eigene Zuhause eingeschleppt werden.

Flöhe bekämpfen bedeutet in erster Linie herauszufinden, wo genau sich das kleine Ungeziefer eingenistet hat. So kann sich der „Herd“ beispielsweise in Ecken, Nischen oder Ritzen befinden. Aber auch Polstermöbel, Teppiche oder das eigene Bette gelten als ideales Versteck für Flöhe.

Flöhe bekämpfen – Das sollten Sie tun

Normalerweise verlassen Flöhe ihr Versteck nur zum Saugen auf dem Wirt. Um Flöhe zu bekämpfen, sollten Sie zunächst Ihre Wohnung gründlich saugen. Im Anschluss waschen Sie alles was sich bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen lässt.

Teppiche und Polstermöbel sollten Sie mit einem Dampfreiniger reinigen. So stellen Sie sicher, dass sie nicht nur die Flöhe, sondern auch ihre Eier und Larven erfolgreich eliminieren. Stellen Sie zudem in allen Räumlichkeiten sogenannte Flohfallen auf.

Um bei einem Flohbefall Flöhe effektiv zu bekämpfen empfiehlt es sich, in der ersten Woche täglichen einen Großputz durchzuführen. In den zwei darauffolgenden Wochen sollten Sie mindestens jeden zweiten Tag einen Großputz durchführen, um Flöhe zu bekämpfen.

Checkliste zum Bekämpfen von Flöhen:

  • Großputz in der gesamten Wohnung, täglich/ zweitägig über mehrere Wochen
  • Teppiche und Polstermöbel gründlich reinigen
  • Hunde- und Katzenbetten gründlich reinigen
  • Bett gründlichen reinigen

Flöhe bekämpfen – Bettflöhe bekämpfen

Nicht abwegig ist der Gedanke, dass sich Flöhe in Ihrem Bett verstecken, denn die Wärme empfinden Flöhe als sehr angenehm. Flöhe bekämpfen im Bett setzt allerdings voraus, dass Sie Ihr Bett vollständig neu beziehen.

Entfernen Sie also nicht nur den Bettbezug, sondern auch das Laken. Waschen Sie alle Bettsachen bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine, so können Sie sicher sein, dass Sie nicht nur die Flöhe abgetötet haben, sondern auch deren Larven und Eier.

Saugen Sie zudem Ihre Matratze ab und lüften Sie diese gut aus. Auch Ihr Bettgestell, den Fußboden und die Matratze selbst, sollten Sie einer Dampfreinigerbehandlung unterziehen.

Wem das nicht ausreichend ist, sollte sein Bettgestell mit Quiko Ardap Ungezieferspray behandeln. Auch Kieselgur Granulat um Ihr Bett verteilt, lässt Parasiten abwandern.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit:

Wer Flöhe bekämpfen möchte, sollte schnell ins Handeln kommen. Die beste Anti-Floh-Wirkung lässt sich mit einer gründlichen Reinigung der gesamten Wohnung erzielen. Diese sollte allerdings über mehrere Wochen durchgeführt werden, um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen.

Mit einfachen und natürlichen Hausmitteln sowie chemischen Mitteln lassen sich Flöhe bekämpfen.

Flohbisse sind nicht nur bei Tieren lästig, sondern besonders auch beim Menschen. Hier auf flohbisse24 werden die Themen rund um Flöhe sowohl bei Menschen als auch bei Tieren analysiert und Wege und Mittel aufgezeigt die die lästigen Plagegeister für immer verbannen. Seien Sie gespannt und eliminieren Sie Flohbisse. Mein Name ist Maik Strunk, ich werde Sie hier künftig rund um das Thema Flohbisse und Flöhe Allgemein informieren.

One thought on “Flöhe bekämpfen – Ungeziefer und Parasiten

  1. Daniel

    Vielen dank für den nützlichen Beitrag. Es gibt auch zahlreiche biologische Mittel gegen dieses Ungeziefer. Aber wenn man gründlich sauber macht, sollte das schon helfen.
    Beste Grüße,
    Daniel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*